Multiplikatoren-Projekt
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Interview mit Dr. Jörg Noller zum Thema "Anwendungsmöglichkeiten digitaler Medien in der Hochschullehre"

Der Dozent der Freitags-Ringvorlesung "Blogseminar" und "Wikiseminar" - Anwendungsmöglichkeiten digitaler Medien in der Hoschullehre" Dr. Jörg Noller (Fakultät für Philosophie, LMU München) im Interview mit dem LMU Center for Leadership and People Management

04.12.2017

Unser Dozent

Dr. Jörg Noller ist seit 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Philosophie der LMU. Er promovierte zum Freiheitsproblem im Ausgang von Kant und verbrachte Forschungsaufenthalte an den Univerisäten Chicago und Notre Dame. Zurzeit habilitiert er sich über das Problem personaler Identiät. In der Lehre befasst er sich vor allem mit der Kombination von traditionellen und digitalen Medien.

Das Interview

Im Anschluss an seinen Impulsvortrag " "Wikiseminar" und "Blogseminar" - Anwendungsmöglichkeiten digitaler Medien in der Hochschullehre" im Rahmen einer Freitags-Ringvorlesung sprach Herr Dr. Noller im Interview über seine Erfahrungen bei der Umsetzung digitaler Formate in der Hochschullehre und gibt Tipps für Hochschullehrende, die digitale Medien in ihrer Lehre einbinden möchten.

Sehen Sie das ganze Interview hier.

Sehen Sie den gesamten Vortrag im YouTube-Channel "PhiloCast".

Format der Freitags-Ringvorlesungen

Die Freitags-Ringvorlesungen des LMU Centers for Leadership and People Management finden mehrmals im jeweilig laufenden Semester statt und bieten Ihnen die Möglichkeit, sich in kompakter Form zu aktuellen Forschungsthemen aus den Bereichen Führungs-, Selbst- und Lehrkompetenz weiterzubilden. Nach einem einstündigen Impulsvortrag laden Sie die jeweiligen Experten anschließend zur gemeinsamen Diskussion ein.

Weitere Vorträge im Wintersemester 2017/2018:

  • Max Wagner der Geschäftsführer der Gasteig GmbH, der Heimat der Münchner Philharmoniker spricht zum Thema: Eine Frage der Kultur? Effektive Zusammenarbeit und Führung aus Perspektive eine Kulturbetriebs